loading spinner

Produktliste für Angebotsanfrage

Keine Produkte bisher hinzugefügt

Veranstaltungen

Fachtagung 3D-Druck in der Kunststoffverarbeitung

Besuchen Sie uns auf der 4. Fachtagung 3D-Druck in der Kunststoffverarbeitung

Weiterlesen

September 9, 2020  bis zum  September 10, 2020
Kunststoff -Institut Lüdenscheid, Karolinenstraße 8, 58507 Lüdenscheid
OTWorld

Besuchen Sie uns auf der OTWorld 2020

Weiterlesen

Oktober 27, 2020  bis zum  Oktober 30, 2020
LEIPZIGER MESSE GMBH, MESSEALLEE 1, 04356 LEIPZIG
Formnext 2020 Frankfurt

Besuchen Sie uns auf der Formnext am Stand unserer Partner 3ntr und Anisoprint

Weiterlesen

November 10, 2020  bis zum  November 13, 2020
Ludwig-Erhard-Anlage 1, 60327 Frankfurt
3D-Druckmaterial

Das 3D Druckkaufhaus bietet Filament der Marken Polymaker, Ultimaker, Clariant, Fiberthree, AprintaPro, Verbatim, Stratasys und 3ntr an. Zur Auswahl stehen unterschiedliche Filamentarten, z.B. in den Sorten PLA, ABS, PC, TPU, PETG, PP, PC-ABS, Nylon, PVA, Support und viele weitere. Die Filamente unterscheiden sich in ihren Bestandteilen und ei...

Das 3D Druckkaufhaus bietet Filament der Marken Polymaker, Ultimaker, Clariant, Fiberthree, AprintaPro, Verbatim, Stratasys und 3ntr an. Zur Auswahl stehen unterschiedliche Filamentarten, z.B. in den Sorten PLA, ABS, PC, TPU, PETG, PP, PC-ABS, Nylon, PVA, Support und viele weitere. Die Filamente unterscheiden sich in ihren Bestandteilen und eignen sich für unterschiedliche Anwendungsgebiete. Daneben bieten wir Photopolymerharze für die SLA 3D-Drucker der Marke Formlabs und SLS-Pulvermaterialien der Marke Sinterit an. Im 3D Druckkaufhaus finden Sie eine Vielzahl geeiegneter Druckmaterialien für die Bereiche Industrie, Maschinenbau, Design, Prototyping, Modellbau, Dental, Ersatzteile und Architektur.

Mehr

3D-Druckmaterial  369 Artikel gefunden

Unterkategorien

  • Polymaker

    myprintoo aus Hamburg vertreibt die Premium-Filamente von Polymaker. Polymaker bietet Ihnen neben hochwertigen 3D-Druckmaterialien der Produktlinien PolyLite™, PolyMax, PolyMide™, PolyFlex und PolyDissolve auch Spezialfilamente der Typen PolySmooth, PolyWood, PolySupport™ und PolyCast. Somit ist das große und umfassende Produktportfolio von Polymaker perfekt für die meisten 3D-Drucker abgestimmt. Die leistungsfähigen Druckmaterialien von Polymaker überzeugen durch hohe Qualitätsstandards, gleichmäßig kräftige Farben, wie auch den vergleichsweise geringen Anschaffungskosten. Jedes Filament durchläuft strenge Qualitätskontrollen mit extrem engen Toleranzen in allen Bereichen der Produktionskette, wodurch die gleichbleibend guten Materialeigenschaften sichergestellt werden.

  • Clariant

    Der schweizer Konzern Clariant zählt zu den weltweit führenden Spezialisten mit umfassenden Kenntnissen und Erfahrungen im Bereich der Polymerchemie. Seit neustem bietet das international tätige Unternehmen auch qualitativ hochwertige Filamente und maßgeschneiderte Lösungen für den Bereich 3D-Druck an. Aufgrund der jahrzehnte langen Expertise und Kompetenz ist Clariant in der Lage, auf ein enorm breites Spektrum an erprobten und marktreifen Materialien mit zahlreichen Farbpigmenten und spezialisierten Additiven zurückzugreifen.

    3D-Druckfilamente von Clariant stehen für:

    • Inhaltstoffe von höchster Qualität, welche die Performance des Materials gewährleisten
    • Additive zur Verbesserung der Verarbeitungseigenschaften und Sicherstellung von Endanwendungen
    • Unzählige brilliante Farbvarianten für Standard-, Spezial- und maßgeschneiderte Einsatzbereiche
    • Einheitliche und gleichbleibende Filamentqualität durch Clariant´s hochmoderne Produktionsanlagen
  • Ultimaker

    myprintoo bietet Ihnen die originalen Ultimaker-Filamente für die 3D-Druckerserien Ultimaker 2, Ultimaker 3 und Ultimaker S an. Das Filament ist speziell für die Ultimaker 3D-Drucker optimiert und ermöglicht ein einfaches und problemloses Drucken. Die Filamentspulen von Ultimaker sind mit einem NFC-Chip ausgestattet, wodurch eine automatische Materialerkennung durch die 3D-Drucker Ultimaker 3, Ultimaker 3 Extended, Ultimaker S3 und Ultimaker S5 ermöglicht wird. Somit kann der Zufluss und der Verbrauch stets bestens überwacht werden.

  • Formlabs

    myprintoo aus Hamburg vertreibt Photopolymer-Resin für die Formlabs Form 2 und Form 3 SLA 3D-Drucker. Mit dem SLA (Stereolithografie) 3D-Druckverfahren werden in der Fertigung aus flüssigen Epoxidharzen dreidimensionale Objekte mit feinsten Auflösungen im Schichtverfahren aufgebaut. Die lichtempfindlichen Photopolymere werden von einem Laser gehärtet und erzeugen dabei sehr dünne Schichten (Layer). Das 3D Druckkaufhaus bietet Ihnen ein breites Repertoire an SLA-Druckmaterialien, welche sich für diverse Anwendungsfelder eignen. Von Standardmaterialien für das Prototyping oder den Modellbau, über Spezialmaterialien für die Zahnmedizin, den Dentalbereich und das Schmuckdesign, bis zu technische Polymere für den Maschinenbau. Hier finden Sie das passende Resin für Ihre Ideen und Anwendungen.

  • AprintaPro

    AprintaPro ist ein in Österreich heimischer Hersteller für 3D-Druckprodukte. Neben dem PrintaMent Filament beinhaltet ihr Portfolio fachgerechtes Zubehör für den FDM 3D-Druck, darunter das empfehlenswerte PrintaFix Haftspray, welches für ausgezeichnete Adhesion auf dem Druckbett eines FDM 3D-Druckers sorgt. Während der Filamentherstellung wird die neueste Laser-Messtechnik verwendet, die sicherstellt, dass Sie Filamentspulen mit sehr engen Durchmesser- und Rundheits-Toleranzen erhalten. PrintaMent ist in den Durchmessern 1,75 und 2,85 mm erhältlich und kommt auf einer transparenten Spule, die es leichtes erkennen des verbleibenden Filaments ermöglicht. Die Verpackung dient zudem als Filamentbehälter, sodass Sie direkt aus der Box drucken können - laden Sie einfach einen kleinen Adapter herunter und drucken Sie ihn, um den Filamentfaden durch die PrintaMent Box zu führen.

  • Anisoprint

    Das luxemburger High-Tech StartUp Anisoprint steht für neuartige und innovative Technologien im Bereich des 3D-Druck. Das relativ junge Unternehmen zeichnet sich durch effiziente und zukunftsweisende Ansätze mit großem Potential in der Additiven Fertigung aus. Die Spezialisten für Kompositmaterialien überzeugen insbesondere mit Ihren 3D-Drucker-Produkten für Carbonfaser-verstärkte Verbundwerkstoffe, mit denen sich komplett neue Anwendungsbereiche für 3D-gedruckte Bauteile im Hochleistungssegment ergeben und erschließen lassen.

  • SINTERIT

    Das 2014 gegründete Unternehmen Sinterit hat sich auf die Entwicklung von fortschrittlichen SLS (selektives Lasersintern) 3D-Druckern und Materialien spezialisiert. Der Fokus liegt dabei in der hohen Qualität von 3D-gedruckten SLS-Teilen, einer einfachen Bedienung und Handhabung, dem erschwinglichen Preis, sowie Vielseitigkeit bei den Materialien. Die kompakten und benutzerfreundlich zu bedienenden Desktop-Systeme ermöglichen es Ihnen professionellere und größere Drucke in industrieller Qualität zu fertigen und ein unabhängiger SLS-Anwender zu werden.

  • Fiberthree

    Das aus Darmstadt stammende Unternehmen Fiberthree bietet innovative Composite-Materialien, welche neue Möglichkeiten innerhalb der additiven Fertigung vorteilhaft zusammenbringt. Die Mission von Fiberthree ist es, industrielle High-Tech-Materialien und ihre Verarbeitung für professionelle Anwender und Innovatoren im Mittelstand, in Instituten oder für individuelle Projekte kosteneffektiv zugänglich zu machen. Der Hersteller fokussiert sich dabei auf Polyamid-Verbindungen (Nylon), für welche ausschließlich industrielle Granulate namhafter Kunststoffhersteller eingesetzt und zu Filament verarbeitet werden. Die 3D-Druckfilamente von Fiberthree stehen für höchste Performance und bieten enorme Festigkeit durch Faserverstärkung, Beständigkeit gegenüber Temperatur und Umwelteinflüssen, sowie perfekte, auf den FDM 3D-Druck abgestimmte Haftung.

  • PPprint

    Polypropylen (kurz PP) ist einer der meistverwendeten Kunststoffe mit breitem Eigenschaftsspektrum und vielseitigen Anwendungsbereichen, den die Industrie hauptsächlich im Spritzgussverfahren zur Herstellung unterschiedlichster Bauteile nutzt. Für den 3D-Druck schien das Material aufgrund seiner schlechten Haftung zwischen den Schichten und zum Druckbett aber bislang nahezu ungeeignet. Die PPprint GmbH aus Bayreuth hat nun die Lösung. In mehrjährigen wissenschaftlichen und anwendungstechnischen Untersuchungen konnten Sie die markanten Nachteile beseitigen. Mit Hilfe einer kombinatorischen Vorgehensweise wurden kommerzielle PP-Produkte und eigens entwickelte PP-Materialien bezüglich ihrer idealen Druckparameter, mechanischen Festigkeit und Verzug im Bauteil untersucht. Ein besonderes Augenmerk lag dabei auf der Haftung zwischen den einzelnen Schichten. Aus diesen wissenschaftlichen Erkenntnissen konnten materialspezifische Zusammenhänge abgeleitet und die besten PP-Materialien für den extrusionsbasierten 3D-Druck identifiziert werden. Im Februar 2019 hat das Unternehmen sein erstes Polypropylen-Filament (P-Filament 721) und eine innovative Druckbettauflage (P-Surface 141) auf den Markt gebracht. Das Ziel der PPprint GmbH ist die Etablierung und Weiterentwicklung von Polypropylen für den extrusionsbasierten 3D-Druck.

  • Kuraray
  • Kimya
pro Seite
Zeige 1 - 24 von 369 Artikeln
Zeige 1 - 24 von 369 Artikeln